Ambulante Wohnbetreuung

Unterstützung für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung

Das Angebot der ambulanten Wohnbetreuung richtet sich an Menschen jeden Alters, die aufgrund psychischer Probleme oder einer (auch drohenden) Behinderung Unterstützung benötigen.

Die von uns geleistete Unterstützung richtet sich nach dem individuellen Bedarf.

Ziel ist es, eine Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu gewährleisten und eventuelle Benachteiligungen auszugleichen.

 

Was heißt das?

 

Hier einige Beispiele, wie die Hilfe aussehen kann:

 

  • Gespräche, um Angst, Unruhe oder Spannungen abzubauen
  • Krisenintervention
  • Beratung und Begleitung im Umgang mit Behörden und Ämtern
  • Erledigung von Schriftverkehr
  • Antragsstellungen (Arbeitsamt, Krankenkasse,Rentenversicherung, Versorgungsamt, Rentenversicherung, Amtsgericht, GEZ, etc.)
  • Anleitung bei der Haushaltsführung
  • Beratung bei Konflikten mit Mitmenschen und in der Partnerschaft
  • Gestaltung und Anbahnung sozialer Kontakte
  • Vereinbarung und Einhaltung von Arztterminen
  • Verstehen und Einhalten ärztlicher Verordnungen
  • Organisation weiterführender therapeutischer Maßnahmen
  • Entwicklung von Ideen zur Freizeitgestaltung
  • Organisation finanzieller Unterstützung
  • Beratung in sozialrechtlichen Fragen
  • Vermittlung psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlungsmöglichkeiten
  • Hilfe bei der Wohnungssuche
  • Entwicklung beruflicher Perspektiven
  • Schuldenregulierung
  • Kurz- und langfristige Finanzplanung

 

"Sage es mir, und ich werde es vergessen, zeige es mir, und ich werde es viel-leicht behalten; lass es mich tun, und ich werde es können ."
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Das sind nur einige Beispiele, was wir für Sie tun können. Letztlich kommt es darauf an, in welchen Bereichen Sie Hilfe und Unterstützung möchten.